Wie Engagement-Videos die Spielregeln der sozialen Medien ändern.

Engagement Videos
In der unteren Ecke des Bildschirms leuchtet das kleine pinke Herz aufgeregt auf. Ein Like auf Instagram. Doch trostlos bleibt es alleine. Wie wichtig es für ein Unternehmen oder eine Marke ist, gut in den sozialen Medien vertreten zu sein, ist schon längst nichts neues mehr und umso schwerer gestaltet sich dieses Vorhaben. Viel einfacher wäre es doch, wenn Follower, Abonnenten und Klicks und somit auch Kunden, ganz von alleine angekrochen kämen und sich über Nacht verdoppeln oder sogar vervierfachen würden. Klingt nach blühender Fantasie? Nein! Denn mit Engagement-Videos / Social-Media Videos wird dieser Traum zur Realität.
 
Mehr Follower Ja – aber wie?
Ob Umfragen, Giveaways oder Gewinnspiele - sie alle laden zu Engagement, also Einsatz seitens des Publikums, ein. Das Internet lebt von Interaktion. Nutzer wollen nicht nur Zuschauer sein, sie wollen handeln, Teil des Ganzen werden und davon können auch Unternehmen profitieren. Engagement-Videos sind beliebt und weit verbreitet. Jeder große YouTube-Star und jedes erfolgreiche Unternehmen kennt die Grundregeln des Engagement-Videos / Social Media Videos. Wer deswegen glaubt es sei einfach, so ein erfolgversprechendes Video zu drehen, liegt falsch, denn es gibt Einiges zu beachten.
 
„Hallo zukünftiger Kunde, einmal bitte liken“
Ein Begriff, welcher jedem etwas sagen sollte, der versucht seine Plattform zu vergrößern, ist „Call To Action“. Die Bezeichnung beschreibt das Verfahren, am Ende eines Videos nach Interaktion zu fragen, also um ein Follow zu bitten, Fragen zu stellen oder dem Zuschauer davon zu erzählen, an welchen Spielen oder Wettbewerben er teilnehmen kann. Es ist quasi das virtuelle Händeschütteln und im World Wide Web mindestens genauso effektiv. „Call To Action“ auf einer Facebook-Seite, vergrößert so zum Beispiel die Klickrate um 285%. Somit ist es viel wahrscheinlicher, hinterher ein Like oder ein Follow zu generieren. Ehrlichkeit kommt immer am besten an, auch in sozialen Netzwerken.
 
10 Sekunden Aufmerksamkeitsspanne? – fehl am Platz
Doch es gibt weitere Tipps für ein erfolgreiches Engagement-Video / Social-Media-Videos. Der durchschnittliche Zuschauer verliert nach 10 Sekunden das Interesse, das heißt, je kürzer die Videos sind, desto besser. Es ist wichtig, die Botschaft des Videos in den ersten sieben Sekunden preiszugeben (in genau diesen sieben Sekunden entscheidet der Zuschauer, ob er wegschaltet oder nicht) und sich nur auf eine große Message zu fokussieren, um die der Film sich dreht, damit die Konzentration und Aufmerksamkeit des Zuschauers konstant bleibt. Je aktueller, innovativer und frischer das Video ist, in desto mehr Köpfen bleibt das Endprodukt hängen. Ebenso wichtig wie der Inhalt, ist natürlich auch die Verpackung. Hashtags und Keywords müssen richtig ausgewählt werden, damit man das Video findet. Thumbnail, Titel und Beschreibung müssen überzeugend genug sein, damit der Betrachter das Video auswählt und sich auf den Content einlässt.
 
Von Regelmäßigkeit und anderen Regeln
Ein weiterer Anhaltspunkt ist Consistency. Nicht jeder potenzieller Kunde ist 24/7 online und surft durch soziale Netzwerke, deswegen ist es erforderlich, regelmäßig zu posten und mit den Kunden zu interagieren, damit eine möglichst breite Masse an Zuschauern erreicht werden kann. Dabei hilft zum Beispiel ein Zeitplan. Wünschenswert ist auch, in den Videos eine Atmosphäre zu schaffen, die locker ist und Spaß verspricht. Zuschauer werden sich nicht 30 Sekunden etwas ansehen, was sie nicht anspricht oder keine Belohnung mit sich bringt. Deswegen ist es die oberste Regel, sein Publikum zu kennen, denn nur so kann man Vertrauen und eine emotionale Bindung zwischen Zuschauer und Produkt aufbauen und wissen, welche Verlockungen funktionieren und welche nicht.
 
Social Media Videos können so einfach sein, wenn diverse Grundregeln beachtet werden.
 
Sie wünschen sich für Ihr Unternehmen eine größere Plattform? Da sind Sie bei uns genau richtig. Wir helfen Ihnen gerne.
 
Sie wollen Ihr Unternehmen in Social-Media bekannt machen? Wir beraten Sie gerne: 0221 - 165 37 300.

Die FilmeWannFürSieMacher?

2002 gründeten wir die erste Filmproduktion Sommer&Co in Köln, die auch Internetvideos produziert hat. Inzwischen haben wir über 10.000 Filme für nahezu alle Branchen produziert - rufen Sie mich an (+49) 221 165 37 300. Ich würde mich freuen, Ihnen mit unserer Erfahrung in Ihrem Geschäftsfeld mit Rat und Tat zur Seite zu stehen.

Ihre Vorteile bei Sommer&Co
  • Know-How: Über 10.000 produzierte Filme.
  • Kontinuität: Seit 2002 auf dem Markt.
  • Erfahrung: Aus nahezu allen Branchen.
  • Qualität: Komplette Leistung von Profis.
  • Eigenes Equipment: Eigenes Equipment, eigenes Filmstudio.
  • Und und und

Fragen Sie jetzt bei uns an.

Damian Sarnes

Persönliche & individuelle
Beratung und Angebot anfordern

18 Bewertungen
Rating StarRating StarRating StarRating StarRating Star
5 Sterne
14 Bewertungen
Rating StarRating StarRating StarRating StarRating Star
4,9 Sterne
17 Bewertungen
Rating StarRating StarRating StarRating StarRating Star
4,3 Sterne