Social-Media-Video: Die wichtigsten Besonderheiten des Videoformats

 

Bei der Produktion aussagekräftiger Firmenvideos denken viele Unternehmen noch immer ausschließlich an klassische Messe- und Werbefilme. Gerade alteingesessene Betriebe verkennen das Markenpotenzial, das ein Social-Media-Video als zeitgemäßes, digitales Format bietet. Beim Produzieren geht es über die reine Wirksamkeit des Videos hinaus, Interaktion und Kommunikation mit der Zielgruppe sind ebenso wichtige Kriterien. Sommer&Co erklärt Ihnen, was das Social-Media-Video von anderen Videoformaten für Firmen und Vereine unterscheidet und wie Sie die Besonderheiten des Mediums für Ihren Markenaufbau nutzen.
 

#1 Die wichtigsten Besonderheiten in Inhalt und Form

Das Internet ist ein schnelllebiges und mit Informationen gefülltes Medium. Soziale Netzwerke wie Facebook oder Instagram verstärken diesen Effekt noch. Auf der Pinnwand privater Nutzer und Firmen sammeln sich tägliche zahllose Texte, Bilder, Videos und mehr. Um soziale Netzwerke für Werbe- und Markenzwecke einzusetzen, ist ein Herausstechen aus der Masse unverzichtbar.
 
Anders als am Messestand werden sich Nutzer sozialer Netzwerke ein Social-Media-Video nicht über Minuten anschauen wollen. Aus eigener Erfahrung wissen Sie, wie schnell Sie bei einem uninteressanten Video wegklicken und andere Inhalte im Netz aufrufen. Für Ihr eigenes Social-Media-Video bedeutet dies, ein kurzes und prägnantes Format zu wählen, das ab der ersten Sekunde Aufmerksamkeit erregt und bindet.
 
Da viele Netzwerke wie Instagram oder TikTok bevorzugt von jungen Menschen genutzt werden, muss die inhaltliche Gestaltung der Zielgruppe entsprechen. Junge und flippige Formate sind besonders gefragt, Animationen stellen eine sinnvolle Alternative zum Realfilm dar. Natürlich muss die stilistische Wahl weiterhin zum Produkt und Ihrer Corporate Identity passen, damit der Wiedererkennungswert gegeben ist.
Zurück zum Inhaltsverzeichnis
 

#2 Klassisches Werbevideo? Oder lieber Informationsträger?

Fast immer wird das Social-Media-Video zu Werbezwecken produziert. Netzwerke wie YouTube (via Google) und Facebook sind hierauf mit einem eigenen Werbenetzwerk ausgelegt und ermöglichen das strategische Schalten von Werbevideos. Dies kennen Sie selbst als Nutzer von eingeblendeten Werbevideos, bevor Ihre eigentlich aufgerufenen Videoinhalte auf Bildschirm oder Display erscheinen.
 
Es muss jedoch nicht immer die klassische Werbebotschaft sein, die unter Umständen von kritischen Kunden sogar als störend empfunden wird. Bewusst können Sie das Social-Media-Video für andere Zwecke nutzen. Informationsträger in Form von Tutorials sind ein Stilmittel, um ohne direkte Werbewirkung alte und neue Kunden zu überzeugen.
 
Anders als bei einem reinen Werbevideo lässt sich ein Tutorial als Social-Media-Video mit Freunden und Kollegen teilen. Sie erreichen hierdurch einen größeren Nutzerkreis, ohne aktive Werbemaßnahmen durchzuführen. Gerne macht Sie Sommer&Co als Social-Media-Video Agentur Köln mit verschiedenen Strategien vertraut, die Ihnen bei der Videogestaltung zwischen Werbung und Informationen offenstehen.
Zurück zum Inhaltsverzeichnis
 


Tipps für Ihr Social-Media-Video
 
  1. Ziele des Social-Media-Videos festlegen, z.B. Branding, Leads, Follower, Käufe...
  2. Format / Formate bestimmen (1:1 oder eher 4:5, 9:16 oder doch 16:9)? Das Format kann die Entwicklung der Story beeinflussen. Die einzelnen Social-Media-Plattformen haben unterschiedliche Formate
  3. Eine spannende Story entwickeln. Die Story beeinflusst das Budget, deshalb ...
  4. das Budget definieren.
  5. Egal welches Budget, die Qualität muss stimmen sonst funktioniert das Social-Media-Video nicht.
  6. Bei der Bild- & Lichtqualität auf Profis setzen.
  7. Der Schnitt ist extrem wichtig.

#3 Anpassung des Videos an das jeweilige Netzwerk

Die inhaltliche Ausrichtung für Ihr Social-Media-Video hängt auch vom sozialen Netzwerk ab, in dem Sie das Video einstellen möchten. Der Begriff Social-Media-Video suggeriert eine Eignung für alle Netzwerke, dabei weichen Zielgruppen und Erwartungshaltungen auf den einzelnen Plattformen erheblich voneinander ab. Im Folgenden ein kompakter Überblick über die wichtigste Netzwerke mit naheliegenden Anpassungen im Format Ihres Social-Media-Videos:

  • YouTube
    YouTube steht für Vielfalt und die Möglichkeit, Videos aller Art einem Millionenpublikum zu präsentieren. Neben Werbevideos können Sie Ihren eigenen Account mit kreativen Videos anreichern. Per Kommentarfunktion ist ein direkter Austausch mit dem Betrachter möglich. Sommer&Co als YouTube Agentur rät, den Account abwechslungsreich zu gestalten und eine gesunde Mischung aus Werbefilmen, Tutorials, Informationsvideos und mehr zu finden.
     
  • Facebook
    Als weltweit etabliertes soziales Netzwerk bietet Ihnen Facebook Ads eine eigene Werbeplattform. Genauso können Sie Videos mit Ihrem Account verknüpfen, von der direkten Integration bis zur Verlinkung. Der Nutzerkreis der Plattform sind im Regelfall Erwachsene, die seit vielen Jahren das Netzwerk nutzen. Die inhaltliche Gestaltung sollte nicht zu werblich sein, da das soziale Netzwerk über die letzten Jahre oft als zu werbelastig empfunden wurde.
     
  • Instagram
    Auf Instagram treten Sie besonders einfach mit einer jungen Zielgruppe in Kontakt. Bilder und Videos sind das Herzstück der Plattform, weshalb Sie hier kurze und auffällige Formate bevorzugen sollten. Dies können Werbeclips und kleine Storys sein, mit denen Sie Ihr Unternehmen einem jungen Kundenkreis näherbringen. Speziell für den Markenaufbau bei einer jungen Zielgruppe ist das Medium hervorragend geeignet.
     
  • TikTok
    Auch bei TikTok geht es jung, schnell und vielseitig zu. Für dieses Netzwerk sollte Ihr Social-Media-Video bewusst kurz gestaltet sein, gerne als knapper Clip oder in einem Meme-Format. Rücken Sie hierbei stärker von einer klassischen Werbewirkung ab und rücken Sie stattdessen Ihre Marke durch unterhaltsame und spannende Botschaften in den Vordergrund.
     
  • LinkedIn/Xing
    Social-Media sind auch im B2B-Bereich etabliert und ermöglichen die direkte Verbindung mit Geschäftspartnern und potenziellen Mitarbeitern. Bei der Videogestaltung für Plattformen wie Xing oder LinkedIn sollte es etwas sachlicher zugehen, informative Inhalte sind wichtiger als eine plakative Werbewirkung. Um sich trotzdem von Tausenden Image- und Recruitingvideos abzugrenzen, hilft Ihnen Sommer&Co von der Konzeption bis zur Videogestaltung weiter.


Zurück zum Inhaltsverzeichnis

#4 Social-Media-Video: Das ideale Format zur Interaktion

Einen der wichtigsten Vorteile der Social-Media übersehen die meisten Unternehmen: Die direkte Interaktion mit alten und neuen Kunden ist möglich. Anders als auf der Kinoleinwand oder beim Imagefilm auf Ihrer Homepage soll das Medium begeistern und eine Aktion wie einen Kauf oder einer Kontaktaufnahme auslösen. Stattdessen geht es um das Liken, Teilen und Kommentieren von Videos, wobei letzteres eine aktive Kommunikation ermöglicht.
 
Die Wirkung von Social-Media-Videos spielt sich somit auf zwei Ebenen ab. Auf der ersten Ebene möchten sich durch starke Inhalte den Betrachter in Ihren Bann ziehen. Auf der zweiten Ebene bietet das Video die Grundlage für Lob, Kritik und andere Kommentare, auf die Sie eingehen sollten. Dies zeigt, dass Sie die Meinungen von Kunden und Interessenten ernstnehmen und nah an Ihrer Zielgruppe sind. Ein starkes Signal, das wesentlich zur positiven Markenwahrnehmung beiträgt.
 
Wenn Sie bei Sommer&Co Ihr nächstes Social-Media-Video erstellen lassen, beraten Sie unsere Experten gerne rund ums Thema Interaktion. Mit Schulungen bei Ihnen vor Ort zeigen wir Ihnen, wie Sie Ihre Produktion bei ein oder mehreren Netzwerken einbinden und adäquat auf Kommentare Ihrer Community eingehen. Wer Lob wahrnimmt und mit Kritik richtig umgeht, hinterlässt einen souveränen und starken Eindruck. Genau dies lässt Schlüsse auf eine starke Marke zu und steigert die Bindung zufriedener Kunden erheblich.
Zurück zum Inhaltsverzeichnis
 

#5 Ihre Marke stärken und Engagement wecken

Das Kommentieren und Liken Ihrer Social-Media-Videos muss kein Zufallsprodukt sein. Während manche Internetnutzer von selbst spannende Videos kommentieren und mit Freunden teilen, können Sie aktiv im Rahmen Ihrer nächsten Kampagne hierzu einladen. Hier kommt es vor allem auf ansprechende Texte und das richtige Konzept an, in das Sie Ihr neues Social-Media-Video einbetten.
 
Verbinden Sie die Produktion beispielsweise mit einem Gewinnspiel, dass Sie über die Kommentarfunktion des sozialen Netzwerks austragen. Oder bauen Sie auf Videos in mehreren Episoden, auf die Ihre Community eingehen kann. Ergänzungen wie Live-Streams über Ihren YouTube-Account erzeugen zusätzliche Kundennähe. Sprechen Sie uns einfach an, um Konzepte kennenzulernen, mit denen Sie aktiv das Engagement des Betrachters wecken.
Zurück zum Inhaltsverzeichnis
 

#6 Social-Media-Video Beispiele


Hier finden Sie einen Zusammenschnitt aus unterschiedlichen Social-Media-Videos, die wir für unsere Kunden im Full-Serivce realisiert haben:


Zurück zum Inhaltsverzeichnis
 

#7 Sommer&Co: Partner für Ihr nächstes Social-Media-Video

Sie möchten Ihr nächstes Video von einer erfahrenen Social-Media-Video Agentur erstellen lassen? Sie möchten die Besonderheiten des Videoformats nutzen, um aktiv mit alten und neuen Kunden in Kontakt zu treten? Sommer&Co begleitet Sie als Videoagentur Köln durch den gesamten Prozess. Ob Konzipieren, Produzieren, Integration oder Optimierung – unsere erfahrenen Videoexperten ebnen Ihnen den Weg zum Erfolg in Ihren bevorzugten sozialen Netzwerken!
 
Sie haben Fragen zu Ihrem Social-Media-Video Projekt? Rufen Sie uns an unter der 0221 - 165 37 300. Wir beraten Sie gerne. Sommer&Co - Social-Media-Video Agentur aus Köln.
Zurück zum Inhaltsverzeichnis

 

Die FilmeFürJedenZweckMacher.

Ihr Social-Media-Video anfragen

Lassen Sie sich beraten.

Heute melden wir uns bei Ihnen.

Ihre Fragen klären wir in einem kurzen Gespräch.

Sie erhalten ein unverbindliches Angebot.

Sie möchten lieber telefonieren? Gerne: 0221 165 37 300
Mein Name ist Alexandra Sommer. Ich freue mich auf Ihren Anruf.

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.