Wie erstelle ich mein eigenes perfektes Stop-Motion-Erklärvideo?

 


 
Hast Du Dich jemals gefragt, wie Pixar-Filme gemacht werden? Oder wie macht Aardman das mit Shaun dem Schaf und Wallace und Gromit? Dann bist Du bei uns genau richtig!
 
Stop-Motion war die erste Form der Animation und wird auch heute noch sehr häufig verwendet in der Videoproduktion! Die Möglichkeiten sind endlos!

 
Seit der ersten Entwicklung von Motion-Capture-Kameras in den späten 1880er Jahren haben die Zuschauer ihre willentliche Aufhebung des Unglaubens angeboten, um die Illusion zu genießen. Es gibt vielleicht keinen zutreffenderen Fall als bei der Stop-Motion-Animation, bei der sich unbelebte Objekte scheinbar frei über eine Szene bewegen und vor unseren Augen zum Leben erwachen. Um die Illusion zu erzeugen, werden Standbilder mit einer bestimmten Geschwindigkeit oder Bildrate wiedergegeben, und wenn die Bildrate hoch genug ist, fügt das Gehirn des Betrachters sie zusammen, um das Erlebnis flüssiger Bewegung zu erzeugen.
 
Stop-Motion ist also eine Reihe von Bildern, bei denen sich die Szene bei jedem Bild ein wenig bewegt, um die Illusion zu erzeugen, dass sie sich bewegen. Du kannst Stop-Motion Animationen mit Ton, echten Menschen, Essen und sogar Deinen alten Spielsachen erstellen.
 
Video Stop-Motion


Sommer&Co - wir erstellen Deine Stop-Motion-Animation

Wir haben über 10.000 Videos produziert und haben viel Erfahrung mit dem Erstellen von Stop-Motion Videos. Sommer&Co produziert sowohl für große Marken als auch für den Mittelstand. Tel: 0221 165 37 300
 
Zum Kontaktformular
Sommer&Co Videoproduktion

 

Während das Erstellen von Stop-Motion-Erklärvideos sicherlich eine mühsame und zeitaufwändige Aufgabe sein kann, ist der Prozess sehr einfach. Dennoch kann es gut sein, einen Fachmann die Arbeit richtig machen zu lassen.
 

 
Sommer&Co, eine Videoagentur aus Köln, kann Dir dabei helfen, atemberaubende Stop-Motion Erklärvideos zu erstellen. Jedes unserer Erklärvideos ist das Produkt einer Symbiose aus Handwerk und Technik, Kreativität und Präzision. Die unterschiedlichen Leidenschaften, Inspirationen und Fähigkeiten des Teams ermöglichen es, alle Aspekte der Umsetzung intern abzuwickeln und Dir ein fertiges Produkt zu liefern. (1)
 
Aber wie macht man ein Stop-Motion Erklärvideo?
 

 
Wir sind sicher, dass jeder von Euch als Kind versucht hat, diese Daumenkinos zu erstellen. Man nimmt ein kleines Heft oder einen Stapel Papier und eine Heftklammer, um sie zusammenzuhalten. Dann macht man eine einfache Zeichnung auf der gegenüberliegenden Seite, die man auf jeder Seite nur ein wenig ändert. Dann blättert man durch die Seiten, um zu sehen, wie sie sich bewegen. Es funktionierte auch auf nur zwei Blättern Papier und einem Bleistift, dass das obere Blatt rollt, um zu zeigen, dass die Zeichnung sich verändert. (2)
 
Video Stop-Motion
 
Heute macht man die meisten Dinge am Computer und mit Technologie. Die Geschwindigkeit und Flüssigkeit eines Stop-Motion Erklärvideos hängt davon ab, wie viele Bilder Du aufnimmst und wie klein die Bewegungen in jedem Bild sind. Um die Bildrate an die eines normalen Spielfilms anzupassen, sollte man 24 Bilder pro Sekunde Bildschirmzeit aufnehmen.
 
Für einfache Marketingvideos, die Du in den sozialen Medien veröffentlichen willst, kannst Du jedoch bei etwa 15 Bildern pro Sekunde Bildschirmzeit bleiben, um einen glatten Look zu erzielen. Außerdem kann dieser ruckartige animierte Look manchmal dazu führen, dass Stop-Motion-Filme ein wenig mehr Spaß machen. (3)
 
Es kann wirklich so einfach sein, wie Du es möchtest. Egal, ob Du Dich entscheidest, Dein eigenes Stop-Motion Erklärvideo zu erstellen oder einen Profi zu engagieren, hier sind die Schritte, die Du als Anfänger beachten solltest. (4)

#1 Wähle einen einzigartigen Charakter


 
Das Tolle an Stop-Motion ist, dass fast alles zu einem Charakter werden kann. Zeichnungen, Ton- oder Silikonskulpturen, Spielzeug, Teller, Essen und sogar Menschen – sie alle können fesselnd werden, wenn sie durch die Illusion von Bewegung zum Leben erweckt werden.
Zurück zum Inhaltsverzeichnis
 

#2 Stelle Deine Kamera ein und beleuchte die Szene

Video Stop-Motion
 
Am Anfang ist es ratsam, die Kamera in einer festen Position wie auf einem Stativ zu positionieren, um die Bewegung zu minimieren. Stelle sicher, dass Szene und Motiv scharf eingestellt sind und vermeide Stöße gegen die Kamera oder Bewegungen zwischen den Aufnahmen. Das Ziel besteht darin, dass der Kamerawinkel bei jeder Aufnahme konstant bleibt, während sich die Position des Charakters von einem Bild zum nächsten ändert.
 
Die richtige, bewusste Beleuchtung spielt eine wichtige Rolle, um eine bestimmte Stimmung zu erzeugen. Stelle sicher, dass alles richtig beleuchtet und belichtet ist. Verwende am besten eine steuerbare Lichtquelle, da unbeabsichtigte Lichtänderungen zu unerwünschten Schattenbewegungen über das Bild führen können.
Zurück zum Inhaltsverzeichnis
 

#3 Nehme ein Bild auf, positioniere Deine Charaktere neu und wiederhole es


 
Um eine reibungslose Bewegung von einem Punkt zum anderen zu erzielen, sollten Deine Charaktere von Bild zu Bild in einem konstanten Abstand neu positioniert werden. Je weiter ein Zeichen zwischen Inkrementen verschoben wird, desto schneller scheint es sich bei der Wiedergabe zu bewegen. In der Animation wird der Vorgang des Beschleunigens oder Verlangsamens als Rampen oder Dämpfung bezeichnet.
Zurück zum Inhaltsverzeichnis
 

#4 Abspielen der Bildsequenz


 
Importiere Deine Bilder in eine beliebige App, die sie als Bildsequenz abspielt, und voilà – Du hast ein Stop-Motion Erklärvideo. Fast jede App, die zum Erstellen oder Bearbeiten von Videos entwickelt wurde, sollte funktionieren.
 
Wenn Du Dein Stop-Motion-Projekt jedoch auf die nächste Stufe heben möchtest, musst Du einige Dinge beachten, um die wünschenswertesten Ergebnisse zu erzielen, aber dazu ein anderes Mal. Der gesamte Prozess der Produktion von Stop-Motion-Animationen kann komplizierter sein, wenn Du es wirklich professionell machen möchtest und erfordert mehr Ausrüstung und Wissen.
 

 
Sobald Du die Grundlagen des Stop-Motion-Prozesses verstanden hast, kannst Du so kreativ oder detailliert werden, wie Du möchtest, wenn es um Charakterbewegungen, Szenenwechsel oder Anpassungen von Kamera und Beleuchtung geht. (5)
 
Stop-Motion kann großartig für Social-Content-Videos sein. Aber selbst ein kleines Stop-Motion Erklärvideo kann sich beim ersten Mal wie ein großes Projekt anfühlen. Sommer&Co kann helfen. Wir können Dir bei Deiner Idee helfen oder Dir etwas Neues und Frisches empfehlen. Wir haben die Ideen, Fachleute, Ausrüstung und das Wissen, um Dein nächstes Meisterwerk zu schaffen! Warte nicht zu lange!
Zurück zum Inhaltsverzeichnis
 

Online Literatur:

  1. Instructables - Stop-Motion Anfänger
  2. Exploratorium - Stop-Motion-Animation
  3. Lemon Light - Stop-Motion
  4. Masterclass - Wie macht man eine Stop-Motion-Animation

 

Die FilmeFürJedenZweckMacher.

Ihr Erklärvideo anfragen

Lassen Sie sich beraten.

Heute melden wir uns bei Ihnen.

Ihre Fragen klären wir in einem kurzen Gespräch.

Sie erhalten ein unverbindliches Angebot.

Sie möchten lieber telefonieren? Gerne: 0221 165 37 300
Mein Name ist Alexandra Sommer. Ich freue mich auf Ihren Anruf.

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.